Schlauschnacken

Die goldbutt PR-Strategie für Anton Willer

Schlauschnacken - Die goldbutt PR-Strategie für Anton Willer
Tankstelle bft willer

Die Anton Willer GmbH & Co. KG ist ein Tankstellenunternehmen aus Schleswig-Holstein und bereits langjähriger Kunde von goldbutt. Entwicklung von Namen, Logos und Corporate Designs für einzelne Markenbereiche, Shopgestaltung, Fahzeugbeschriftungen sowie dazugehörige Anzeigen, Marketingmaterial, Flyer und vieles mehr haben wir schon für Willer geliefert und unser Engagement im April 2021 um den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erweitert. Hier liest du mehr zu unserer Zusammenarbeit mit Willer. Was es alles über Willer zu erzählen gibt und wie wir die Firma bei ihrer PR-Strategie unterstützen, das erfährst du in dieser Case Study.

Willer? Ja, er will.

Die Anton Willer GmbH & Co KG wurde 1934 in Kiel gegründet und ist ein schleswig-holsteinisches Tankstellenunternehmen in Familienbesitz. Zu dem Unternehmen gehören über 30 Tankstellen zwischen Nord- und Ostsee, die meisten davon werden unter der Eigenmarke „bft Willer“ geführt. Willer ist sehr aktiv beim Thema Nachhaltigkeit und hat schon vor Jahren begonnen, sein Geschäftsmodell entsprechend auszurichten: Der Handel mit Heizöl wurde eingestellt und in Solaranlagen, ein Blockheizkraftwerk sowie in modernste Technik investiert. Die Tankstellen werden mit Ökostrom versorgt, ebenso die Schnellladesäulen für Elektroautos, die sich an diversen Standorten befinden. Am Hauptsitz in der Kieler Gutenbergstraße kann Bio CNG getankt werden. 

eFuels für ein gemeinsames Ziel

Gemeinsam mit anderen Unternehmen wurde mit hy.kiel eine Wasserstoff-Projektgesellschaft gegründet. Das Unternehmen engagiert sich darüber hinaus stark für eFuels – synthetische Kraftstoffe, mit denen alle Verbrennungsmotoren klimaneutral betrieben werden können. Dazu wurde im März 2022 auch die eFuels GmbH gegründet: Zehn mittelständische Unternehmen aus der Energie- und Tankstellenbranche bündeln darin ihre Kräfte für ein gemeinsames Ziel, die Mobilität mit synthetischen Kraftstoffen CO2-neutral zu gestalten. 

Schlautanken für mehr Wald im Norden

Eine besondere Herzensangelegenheit für Willer ist die Schaffung neuer Waldflächen in Schleswig-Holstein. Hier, direkt vor der eigenen Haustür, ist der Waldanteil unterdurchschnittlich. Durch das Aufforstungsprojekt WillerWald schafft Willer unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Daniel Günther und mit tatkräftiger Unterstützung des Fußballvereins Holstein Kiel – 11 Bäume für ein geschossenes Tor – neue Waldflächen für mehr CO2-Bindung in SH. Aber auch die Willer-Kunden machen mit: Mit jedem Kubikmeter Sprit, den die „Schlautanker“ tanken, schafft Willer einen Quadratmeter neue Waldfläche.

Willer hat also eine Menge zu erzählen. Doch wie kommen die Infos ans Publikum? Auf diese Frage gibt es eine einfache Antwort: mit PR.

Ulrike Hemmerle, PR-Strategin bei goldbutt

Willer in aller Munde

Gestartet haben wir mit dem einjährigen Jubiläum der Gründung des WillerWalds. Hierfür haben wir eine Presse-Information zum Hintergrund der Aktion sowie dem aktuellen Status der Waldfläche erstellt. Gleichzeitig haben wir einen Presse-Verteiler zusammengestellt und mit dem Kunden abgestimmt, welche Medien angesprochen werden sollen.

Neben regionaler und lokaler Tagespresse enthält der Verteiler überregionale Tageszeitungen, General Interest und Special Interest Magazine, Nachrichtenagenturen, Wirtschaftsmagazine sowie Rundfunk und Fernsehen aus SH.

Das Interesse an Willer ist auf regionaler Ebene sehr hoch und wir konnten gute Resonanzen auf unsere erste Presseaussendung verzeichnen.

Mehr Sichtbarkeit – auch überregional

Es folgten weitere Themen, die wir für Willer aufbereitet und an die Presse versendet haben, immer mit einer Selektion, welche Medien für das jeweilige Thema in Frage kommen. Wenn Schulkinder aus Dithmarschen Bäume pflanzen, ist dies sicherlich nicht für den Focus interessant, dafür aber, wenn Willer und die Profi-Fußballer von Holstein Kiel zu einer symbolischen Baumübergabe mit der Willer-Geschäftsführung ins Stadion einladen oder eine Bundesland-übergreifende eFuels Aktion stattfindet. Dann kommt auch gerne das TV-Team vom RTL.

Mittels eines Medienausschnittdienstes kontrollieren wir, was und wieviel über Willer geschrieben wird. Nach einem Jahr PR-Arbeit haben wir einen Gesamtanteil von über 200 Meldungen mit einer Reichweite von 19 Millionen Rezipienten.

Kontinuierliche Pressearbeit mit regelmäßigen Aussendungen von Presse-Informationen sowie der persönliche Kontakt zu den Journalisten ist hier das A und O und garantiert dem Kunden, dass er kontinuierlich im Gespräch bleibt und die angesprochenen Redakteure die richtigen sind. Auch wenn nicht jede Meldung für eine einzelne Redaktion interessant ist, können wir jedoch so gewährleisten, dass alle Informationen weitergegeben und bei Bedarf verwendet werden können.

Dieses Szenario gefällt dir? Uns auch. Wenn du Unterstützung bei deiner PR-Strategie brauchst, dann meld dich doch einfach mal ganz unverbindlich! 

 

Disclaimer: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Artikel auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Ulrike Hemmerle lächelt Sie an

Ulrike Hemmerle ist Autorin dieses Textes und Expertin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei goldbutt. Sie schreibt schneller als Lucky Luke seinen Jolly Jumper rufen kann, weitet das Schwarmgebiet auf Niedersachsen aus und sorgt für unsere Kunden dafür, dass viel Gutes über sie in der Presse berichtet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schreiben Sie einen

Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert